Wissensforum GesundheitsKULTUR

Wissenforum Gesundheitskultur

Gesundheit wird längst nicht mehr nur mit Krankheit assoziiert. Das Bewusstsein für einen gesunden Lebensstil ist längst geschärft.

  • Im privaten Bereich liegt die Verantwortung bei jedem selbst, aber wie sieht es in der Arbeitswelt aus?
  • Welche Bedeutung und Auswirkungen hat der Megatrend Gesundheit auf moderne Arbeitswelten und was bedeutet es für Unternehmen und Herstellern von Produkten für Arbeitswelten?
  • Wie „gesund“ sind unsere Arbeitswelten überhaupt?
  • Was macht ein gesundes Arbeitsplatzkonzept aus?
  • Und welche Rolle spielen dabei Gesundheitsmanagement und Unternehmenskultur?

Das Eurocres Wissensforum GesundheitsKULTUR in Halle 10.1 (Stand C-068 / D-069) ist eine Erlebnisplattform, auf der Lösungsansätze mit Experten aus den Bereichen Human Resources, Facility Management sowie IT diskutiert werden. Zusätzlich werden ausgewählte bewegungs- und gesundheitsfördernde Produktlösungen vorgestellt. Diese sind für den diesjährigen ActiveOffice®AWARD nominiert. Die Preisverleihung findet am 25.10.2018 um 17 Uhr im Rahmen der ORGATEC statt.

Sitzen ist das neue Rauchen!

  • Der durchschnittliche Büromitarbeiter verbringt 80 bis 85 Prozent seiner Arbeitszeit im Sitzen.
  • Umgerechnet sind das ca. 6,8 h am Tag.
  • Wenn man dann die Zeit auf dem Weg zur Arbeit im Auto oder Bahn sowie die Freizeit hinzuzieht, sitzt ein durchschnittlicher Mensch pro Tag schnell mehr als 8 Stunden.
  • Bereits mehr als 6 Stunden tägliches Sitzen kann die Lebenserwartung um ca. 2 Jahre reduzieren.
  • Regelmäßige sportliche Betätigungen gleichen das nicht aus.
  • Die Lösung: Eine gesunde Büro Infrastruktur, die intuitiv Bewegung und Aktivität für alle Mitarbeiter, ohne zeitlichen Mehraufwand, fördert - eine ActiveOffice® Arbeitswelt.
  • Der Weg: Eine strategische Begleitung durch Transformation- und Changemanagement hin zu einer gelebten Gesundheitskultur in Unternehmen.

Für mehr Informationen wenden Sie sich direkt an:

Eurocres Wissenforum Gesundheit
Wissensforum GesundheitsKULTUR